Einhaltung der TRGS 554 mit einem Rußpartikelfilter

Einhaltung der TRGS 554 mit einem Rußpartikelfilter

Technische Regeln fĂŒr Gefahrstoffe TRGS 554

Diese TRGS enthĂ€lt besondere Schutzmaßnahmen fĂŒr Arbeitsbereiche, in denen Dieselmotoremissionen (DME) auftreten können.

Allgemeine Schutzmaßnahmen:

AusrĂŒstung der Dieselmotoren

(1) Dieselmotoren, die in ganz oder teilweise geschlossenen Arbeitsbereichen und bei Bauarbeiten unter Tage eingesetzt werden, mĂŒssen mit Dieselpartikelfiltern ausgerĂŒstet sein, soweit es nach dem Stand der Technik möglich ist.

Dieselpartikelfilter:

(1) Dieselpartikelfiltersysteme mĂŒssen, unabhĂ€ngig vom Beladungszustand, eine Abscheiderate von mindestens 70 %, bezogen auf den UBA-Mess- und Beladungszyklus, aufweisen. Der Abgasstrom des Dieselmotors muss in jedem Betriebszustand vollstĂ€ndig ĂŒber das Filtermedium des Dieselpartikelfilters geleitet werden. Oxidationskatalysatoren haben nicht die Wirkung eines Dieselpartikelfilters; bei der Arbeitsbereichsanalyse ist die Oxidation von NO zu N02 durch den Oxidationskatalysator zu beachten.

Einhaltung der TRGS 554 mit einem Rußpartikelfilter

Einhaltung der TRGS 554 mit einem Rußpartikelfilter

  • SMF-MR Aufsteck Rußparikelfilter fĂŒr alle Baumaschinen
  • Dieselpartikelfilter zur manuellen Reinigung
  • VERT und BAFU zugelassen
  • TRGS 554 und BG Bau konform
  • Ruß Abscheidung erfĂŒllt die TRGS 554 (> 90%)
  • KostengĂŒnstige Lösung ohne Ersatzelement
  • Einfache Montage da keine elektr. Bauteile
  • Schnelle Entnahme des Filterelementes durch Schnell Verschluss
  • Einfache Reinigung mit Hochdruckreiniger
  • Hohe Standzeit durch große Ruß Speicher KapazitĂ€t

Sollten Sie eine Beratung vor Ort wĂŒnschen, oder Sie haben Fragen dazu, so zögern Sie nicht und melden Sie sich bei mir.

 

Vorbereitung fĂŒr den Rußfilter-Einsatz unter Tage

Vorbereitung fĂŒr den Rußfilter-Einsatz unter Tage

hier sehen Sie die Vorbereitung fĂŒr den Rußfilter-Einsatz unter Tage auf einem Manitou-Stapler. Es wir ein SMF-AR Filter aufgebaut.

Vorbereitung fĂŒr den Rußfilter-Einsatz unter Tage

Vorbereitung fĂŒr den Rußfilter-Einsatz unter Tage

Es hat die Vorteile:

  • SelbststĂ€ndige Regeneration im Betrieb
  • Das Aktive Rußpartikelfilter System ist geeignet fĂŒr OE-Anwendungen und NachrĂŒstungen
  • Vollautomatisch
  • ZuverlĂ€ssiger Betrieb und geringer Wartungsaufwand
  • Funktioniert unabhĂ€ngig von der Abgastemperatur (mindestens 100°C)
  • Anwendungen mit niedriger Abgastemperatur
  • Der Sintermetall – Partikelfilter SMF hĂ€lt ca. 99% der Rußpartikel zurĂŒck (inkl. Feinstaub)
  • Zur Regeneration werden fĂŒr ca. 3 Minuten die elektrischen Heizelemente eingeschaltet. Die gesamte Regeneration des Filters dauert ca. 7 Minuten

Aschespeicherung und Reinigung

  • Hohe AschespeicherkapazitĂ€t erzeugt lange Wartungsintervalle
  • Die Reinigung des Filters dauert kurz und benötigt nur Wasser
  • Gesinterte Asche (Glaseffekt) verstopft den Filter nicht
Regenerationsvorteile
  • Konstruktionsbedinget, gelangt durch die offene Struktur, Sauerstoff schnell an den Ruß
  • Strömungsverteilung im Filter erhöht die Regenerationsgeschwindigkeit
Katalytische Beschichtung
  • Gute thermische LeitfĂ€hikeit schĂŒtzt die Beschichtung vor Hot Spots
  • Beschichtungen erhöhen nur in geringem Maße den Druckverlust

Sollten Sie Fragen dazu haben, so zögern Sie nicht und melden Sie sich bei mir.

Aufgebauter Rußpartikelfilter auf einer Zwei-Wege-HebebĂŒhne

Aufgebauter Rußpartikelfilter auf einer Zwei-Wege-HebebĂŒhne

  • SelbststĂ€ndige Regeneration im Betrieb
  • Das Aktive Rußpartikelfilter System ist geeignet fĂŒr OE-Anwendungen und NachrĂŒstungen
  • Vollautomatisch
  • ZuverlĂ€ssiger Betrieb und geringer Wartungsaufwand
  • Funktioniert unabhĂ€ngig von der Abgastemperatur (mindestens 100°C)
  • Anwendungen mit niedriger Abgastemperatur
  • Der Sintermetall – Partikelfilter SMF hĂ€lt ca. 99% der Rußpartikel zurĂŒck (inkl. Feinstaub)
  • Zur Regeneration werden fĂŒr ca. 3 Minuten die elektrischen Heizelemente eingeschaltet. Die gesamte Regeneration des Filters dauert ca. 7 Minuten
Aufgebauter Rußpartikelfilter auf einer Zwei-Wege-HebebĂŒhne

Aufgebauter Rußpartikelfilter auf einer Zwei-Wege-HebebĂŒhne

Wie funktioniert der aufgebaute Rußpartikelfilter?

Beim SMF-AR-System wird das Abgas so lange gefiltert, bis sich eine fĂŒr die Regeneration optimale Menge Ruß auf dem Filter angesammelt hat. Das System nutzt die positiven Wirkungseigenschaften eines Karftstoff-Additives, das zum einen die RußzĂŒndtemperatur senkt und zum anderen die Rußabbrandgeschwindigkeit erhöht. Der eingelagerte Ruß kann daher bei einer Abgastemperatur von etwa 400°C selbststĂ€ndig in einer Regeneration abgebrannt werden. Wird die notwendige Temperatur nicht erreicht – dies ist hĂ€ufig im Niedriglastbereich der Fall – kommt die aktive RegenerationsunterstĂŒtzung in Form einer thermoelektrischen Heizung des Systems zum Einsatz

Sollten Sie Fragen dazu haben, so zögern Sie nicht und melden Sie sich bei mir.