Aufgebauter Rußpartikelfilter auf einer Zwei-Wege-HebebĂŒhne

Aufgebauter Rußpartikelfilter auf einer Zwei-Wege-HebebĂŒhne

  • SelbststĂ€ndige Regeneration im Betrieb
  • Das Aktive Rußpartikelfilter System ist geeignet fĂŒr OE-Anwendungen und NachrĂŒstungen
  • Vollautomatisch
  • ZuverlĂ€ssiger Betrieb und geringer Wartungsaufwand
  • Funktioniert unabhĂ€ngig von der Abgastemperatur (mindestens 100°C)
  • Anwendungen mit niedriger Abgastemperatur
  • Der Sintermetall – Partikelfilter SMF hĂ€lt ca. 99% der Rußpartikel zurĂŒck (inkl. Feinstaub)
  • Zur Regeneration werden fĂŒr ca. 3 Minuten die elektrischen Heizelemente eingeschaltet. Die gesamte Regeneration des Filters dauert ca. 7 Minuten
Aufgebauter Rußpartikelfilter auf einer Zwei-Wege-HebebĂŒhne

Aufgebauter Rußpartikelfilter auf einer Zwei-Wege-HebebĂŒhne

Wie funktioniert der aufgebaute Rußpartikelfilter?

Beim SMF-AR-System wird das Abgas so lange gefiltert, bis sich eine fĂŒr die Regeneration optimale Menge Ruß auf dem Filter angesammelt hat. Das System nutzt die positiven Wirkungseigenschaften eines Karftstoff-Additives, das zum einen die RußzĂŒndtemperatur senkt und zum anderen die Rußabbrandgeschwindigkeit erhöht. Der eingelagerte Ruß kann daher bei einer Abgastemperatur von etwa 400°C selbststĂ€ndig in einer Regeneration abgebrannt werden. Wird die notwendige Temperatur nicht erreicht – dies ist hĂ€ufig im Niedriglastbereich der Fall – kommt die aktive RegenerationsunterstĂŒtzung in Form einer thermoelektrischen Heizung des Systems zum Einsatz

Sollten Sie Fragen dazu haben, so zögern Sie nicht und melden Sie sich bei mir.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes