Modulares SMF-AR-Rußpartikelfilter-System Teil 1

Modulares SMF-AR-Rußpartikelfilter-System Teil 1

Sintermetallfilter mit autarker thermoelektrischer Regeneration

Wegen stark abweichender Anwendungsprofile mit hĂ€ufig zu geringen Abgastemperaturen kommen bei mobilen Maschinen und stationĂ€ren Anwendungen meist aktive Systeme wie das SMF-AR (Sintermetallfilter mit autarker thermoelektrischer Regeneration) zum Einsatz. Damit kann der Partikelfilter temperaturunabhĂ€ngig in nahezu jedem Motorbetriebspunkt regeneriert werden. Die erforderliche Temperatur fĂŒr den Rußabbrand wird nĂ€hmlich durch das Filter-System selbst erzeugt. Sowohl durch die kompakte Bauform als auch den modularen Aufbau des SMF-AR-Systems ist ein flexibler Einsatz möglich. Ebenso können Verrohrungen und Halterungen individuell an unterschiedliche Maschinen und Fahrzeuge angepasst werden.

Wie funktioniert das SMF-AR?

Beim SMF-AR-System wird das Abgas so lange gefiltert, bis sich eine fĂŒr die Regeneration optimale Menge Ruß auf dem Filter angesammelt hat. Das System nutzt die positiven Wirkungseigenschaften eines Karftstoff-Additives, das zum einen die RußzĂŒndtemperatur senkt und zum anderen die Rußabbrandgeschwindigkeit erhöht. Der eingelagerte Ruß kann daher bei einer Abgastemperatur von etwa 400°C selbststĂ€ndig in einer Regeneration abgebrannt werden. Wird die notwendige Temperatur nicht erreicht – dies ist hĂ€ufig im Niedriglastbereich der Fall – kommt die aktive RegenerationsunterstĂŒtzung in Form einer thermoelektrischen Heizung des Systems zum Einsatz

Modulares SMF-AR-Rußpartikelfilter-System Teil 1

Modulares SMF-AR-Rußpartikelfilter-System Teil 1

Oben sehen Sie ein aufgebautes SMF-AR Rußpartikelfilter-System

Sollten Sie Fragen dazu haben, so zögern Sie nicht und melden Sie sich bei mir.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes