Regulierung von Dieselpest mit reguLiQ-Enzymen

Regulierung von Dieselpest mit reguLiQ-Enzymen

Woher kommen die Mikroorganismen und Pilze?

Rohöl enthĂ€lt neben Kohlenstoffverbindungen auf Grund der Fördermaßnahmen grĂ¶ĂŸere Mengen OberfĂ€chenwasser. Das seinerseits mikrobielle kontaminiert ist und eine Reihe von Schwefelverbindungen enthĂ€lt. Die Sulfate, werden von den SRB fĂŒr Ihre Stoffwechselprozesse genutzt.

Nahezu jede OberflĂ€che ist mit einem natĂŒrlichen Biofilm ĂŒberzogen, und so werden Mikroorganismen bereits aus der Raffinerie ĂŒber den Transportweg in Lagertanks und von dort in den Schiffsbetrieb transportiert. Die Grundlage fĂŒr das Wachstum dieser mikrobielle SchĂ€dlinge bildet freies Wasser, WĂ€rme sowie Kondenswasser im Treibstoff. Die Mikroben wachsen in diesem Biotop und bilden Bioschlamm.

Was sind optimale Bedingungen fĂŒr die Vermehrung der Mikroben?

Mikroorganismen sind in der Lage, Mineralöl und Mineralölprodukte biologisch zu oxidieren. Exponentielle Vermehrung von Mikroben findet dort statt wo Wasser ist.

Das Wachstum der Mikroorganismen ist abhĂ€ngig: vom Vorhandensein von Sauerstoff und lebens- notwendigen Elementen wie Stickstoff, Phosphor, Schwefel und Spurenelementen. Der Schiffs- betrieb ist grundsĂ€tzlich die ideale Voraussetzung um im gesamten Kraftstoffsystem Kondens-, Schwitz- und Leckwasser anfallen zu lassen. Werden diese Parameter erfĂŒllt, kann es je nach Temperatur des Systems zu einer exponentiellen Vermehrung von Mikroorganismen kommen.

Regulierung von Dieselpest mit reguLiQ-Enzymen

Regulierung von Dieselpest mit reguLiQ-Enzymen

Mechanismus anaerober Biokorrosion durch SRB-Bakterien

Bei dem Begriff „Korrosion“ denkt man zunĂ€chst an aerobe Korrosion, bei der Metall unter dem Einfluss von Sauerstoff und Wasser zerstört wird. Ein signifikanter Anteil der KorrosionsschĂ€den findet jedoch unter vollstĂ€ndigem Ausschluss von Sauerstoff statt, im unteren Bereich des gefĂŒllten Lagertanks oder in Rohrleitungssystemen. Hauptverantwortlich fĂŒr diese anaerobe Korrosion sind sogenannte Sulfatreduzierende Bakterien (SRB).

Diese Mikroorganismen beschleunigen die Korrosion von Stahl in Erdöltanks und anderen technischen Anlagen, die sowohl mit Wasser als auch mit organischen Materialien in Kontakt kommen. Werden solche Bereiche nicht kontinuierlich gereinigt, entstehen durch die starke und rasch ver- mehrende Besiedelung der SRB gelartige Biofilme. Daraus resultierendes Biofouling mit starker Schleim- und Geruchsbildung kann die Vorstufe zur Biokorrosion darstellen.

Sollten Sie eine Beratung vor Ort wĂŒnschen, oder Sie haben Fragen dazu,               so zögern Sie nicht und melden Sie sich bei mir.

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes